Ehrgeiz – Wenn er dich in deinem Golfspiel ausbremst

Es gibt sie, diese Golfer die risikobereit sind, den Wettbewerbsmodus im Blut haben und dadurch ein ziemlich gutes Handicap besitzen.

Doch irgendwann ist Schluss mit Handicap verbessern. Du kommst einfach nicht mehr weiter. Du trainierst deine Technik, feilst an deinem Schwung und auf dem Platz ist dann Schluss mit lustig.

Kennst du das? Oder kennst du einen Golfer der im Moment in dieser Phase steckt?

Warum stehst du an und es geht mit deinem Handicap einfach nicht runter? Obwohl du alles dafür tust. 

In den meisten Fällen ist es der Ehrgeiz, die Verbissenheit, das absolute Wollen. An diesem Stolperstein hat sich schon mancher Golfer die Zähne ausgebissen.

Du weisst es sicher selbst und hast dir schon oft gesagt: „Jetzt sei ein bisschen lockerer.“ Und trotzdem gelingt es dir nicht, weil du immer wieder in die „ich will es besonders gut machen“ Falle gerätst. 

Denn wenn du etwas besonders gut machen willst, erhöht sich automatisch deine Muskelspannung und dein Rhythmus. Du erwartest von dir Bestleistung. Dies ist in etwa so als würde jemand ganz nahe hinter dir stehen und den Zeigefinger aufhalten um dich zu mahnen, dass du diesen Schlag jetzt ganz besonders gut machen musst.

Wenn du deine Herausforderung erkannt hast, bist du schon in einer guten Richtung. Das Bewusstsein dafür ermöglicht dir Lösungen zu finden.

Wie machen es die Profis

Die grössten Golfer entwickeln zu ihrem Spiel eine gewisse neutrale Distanz. Da heisst, sie nehmen Schlag für Schlag und stecken keine Emotionen rein.
 Dazu geben sie sich neutrales, konstruktives Feedback.
Wenn ihnen ein sehr guter Schlag gelungen ist oder wenn sie das Loch perfekt gespielt haben, dann siehst du oft, wie sie für sich eine kurze Handbewegung machen. (oft ist es die Faust)
Sie sammeln in dem Moment dieses gute Gefühl. Dann ist jedoch der Schlag oder das Loch sofort abgeschlossen.

Für dich ist es gut zu wissen, wie wichtig das eigene Energie Niveau für dein Spiel ist. Und mit Energie Niveau meine ich dein optimaler Zustand zwischen wach, begeistert, energiegeladen und gelangweilt, desinteressiert, teilnahmslos.
Hier ist jeder Mensch verschieden und es ist absolut zentral deinen optimales Energie Niveau zu erkennen. Nur so kannst du Lösungen finden, wie du dich dorthin bringen kannst.

Im nachstehenden Diagramm siehst du die 4 Energie Niveaus.
Finde für dich heraus in welcher Situation deines Spiels, du jeweils bist und welches Energie Niveau du haben möchtest um deine optimale Leistung abzurufen.

Ehrgeiz, Verbissenheit und Risikobereitschaft ist eine Gratwanderung zwischen dem Energie Niveau hoch, positiv und hoch, negativ. Schnell kippt es nach hoch negativ und das wiederum hat Folgen auf dein Spiel. Im Niveau hoch, negativ verkrampft sich deine Muskulatur, vertrübt sich dein Blick fürs Spiel und klare Entscheidungen fallen dir schwerer.

Feedback Kultur

Genau so verhält es sich auch, wenn du geschlagen hast und du dir ein Feedback zum Schlag und zu deinem Resultat gibst.

Hast du dir schon überlegt wie du dir Feedback gibst? Wenn du nämlich etwas absolut gut machen willst und es dir nicht gelingt wirst du dich garantiert als erstes als Versager abstempeln.

Auch hier gilt. Gehörst du zu den Menschen, die in einem hohen Energie Niveau spielen, dann versuche dich auf dem hohen jedoch positiven Niveau zu halten.

Gib dir positiv, konstruktives Feedback zum Schlaggefühl, zum Impact und das wars!

Feedback kann sehr kurz sein. Wie zum Beispiel, Super, Gut, Naja oder Ups.
Vermeide Fluchwörter , negative Wörter und Entschuldigungen.

Mögliche Interventionen, die dein Energie Niveau beeinflussen

Identität
( lieblings Golfkleider, ein Ritual vor dem Spiel, Musik hören, können dein Energie Niveau beeinflussen)

Aktivieren
( durch hüpfen, warm up, Hände ausschütteln, Arme kreisen wird deine Energie angekurbelt)

Entspannen
( durch Atmung, Muskeltonus lockern uvm. bekommt dein Energieniveau Entspannung)

Symbol
( Maskottchen, Smiley usw. am Bag können helfen dich wieder zu fangen und zu fokussieren)

Gespräch
( ein Satz oder Worte zur Motivation, Beruhigung, Stärkung, usw.) können eine positive Wirkung auf dich haben

Sollten du vor dem Spiel schon eine gewisse Anspannung spüren, die für dich unangenehm ist, dann überlege dir unbedingt ein Ritual um dich in dein optimales Energie Niveau zu bringen.

Auch während dem Spie ist weniger oft mehr!

Mit voller Energie voraus

Nun weisst du warum dein Spiel oft nicht deinen gewünschten Verlauf nimmt. Und du hast jetzt mentale Strategie Beispiele wie du dein Spiel positiv beeinflussen kannst. Damit dein Handicap besser wird.

Natürlich ist es oft schwierig selber herauszufinden welches Energie Niveau für dich das Beste ist. Wenn du dabei Unterstützung brauchst darfst du dich gerne an mich wenden.

Jetzt wünsche ich dir ein gutes Gelingen bei der Umsetzung und schönes Spiel.

Man sieht sich vielleicht auf oder neben dem Golfplatz

Pascale

Dipl. Sportmental Coach – Golf Mental Coach – MentalCaddie für Golfer

Text / Bild: Pascale Fahrni

Titelbild: fotalia/kasipat

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?